(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Erfassung und Kartierung von prioritären Zielarten des Berliner Florenschutzkonzeptes. Auftraggeber: Stiftung Naturschutz Berlin

Faunistische Erhebungen im Rahmen der Managementplanung für die FFH-Gebiete Mittlere Havel-Ergänzung und Wolfsbruch, in Zusammenarbeit mit Szamatolski + Partner, Büro alnus. Auftraggeber: NaturSchutzFonds Brandenburg

Faunistische Erhebungen im Rahmen der Managementplanung für das FFH-Gebiet „Blumberger Wald“, Artengruppe Käfer [Coleoptera] in Zusammenarbeit mit Büro alnus. Auftraggeber: NaturSchutzFonds Brandenburg

Faunistische Erhebungen im Rahmen der Managementplanung für das FFH-Gebiet „Randowhänge bei Schmölln“, Artengruppe Schmetterlinge in Zusammenarbeit mit Büro alnus. Auftraggeber: NaturSchutzFonds Brandenburg

Referenzen - Auswahl aus den Jahren 2010 - 2018

Artenschutzgutachten

Ökologische Untersuchung "Spreepark": Biotoptypenkartierung und faunistische Untersuchungen als Basis für die Entwicklung einer Freiraumkonzeption in Zusammenarbeit mit den Büros alnus, Jabczynski, Kielhorn und Saure. Auftraggeber: Grün Berlin GmbH

Ökologische Untersuchung „Döberitzer Grünzug“: Biotoptypenkartierung und faunistische Untersuchungen als Basis für die Entwicklung einer Freiraumkonzeption  in Zusammenarbeit mit Büro alnus. Auftraggeber: Grün Berlin Stiftung

Selektive Kartierung von nach §30 BNatSchG u. §18 BbgNatSchG geschützten Biotopen und FFH-Lebensraumtypen im Landkreis Teltow-Fläming. Auftraggeber: Landesamt für Umwelt (LfU) Brandenburg

Biotopkartierung Dahmewiesen mit Empfehlungen zur Maßnahmenplanung für den Erhalt und die Entwicklung wertgebender Arten und Biotope. Auftraggeber: Bacher Landschaftsarchitekt

Kartierung von FFH-Lebensraumtypen und gesetzlich geschützten Biotopen innerhalb von FFH-Gebieten im Naturpark Niederlausitzer Landrücken (Brandenburg): FFH-Gebiete Calauer Schweiz, FFH-Gebiet Rochauer Heide, Sandteichgebiet u. Sandteichgebiet Ergänzung, Tannenbusch und Teichlandschaft Groß Mehßow. Auftraggeber: LUP GmbH, Potsdam

Selektive Kartierung von nach §30 BNatSchG u. §18 BbgNatSchG geschützten Biotopen und FFH-Lebensraumtypen sowie von Flächen für das FFH-Stichprobenmonitoring im Stadtgebiet Potsdam. Auftraggeber: LUGV Brandenburg

Flächendeckende Kartierung der Biotoptypen und FFH-Lebensraumtypen für das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg, TK-Blatt 2935NO in Zusammenarbeit mit M.-S. Rohner. Auftraggeber: Planland - Planungsgruppe Landschaftsentwicklung, Berlin

Selektive Kartierung nach § 32 BbgNatSchG geschützter Biotope und von FFH-Lebensraumtypen außerhalb von FFH-Gebieten und Großschutzgebieten im Landkreis Uckermark. Auftraggeber: Planland - Planungsgruppe Landschaftsentwicklung, Berlin

Flächendeckende Biotopkartierung im FFH-Gebiet Kremmener Luch im Rahmen der Managementplanung in Zusammenarbeit mit M.-S. Rohner. Auftraggeber: IHU-Geologie und Analytik, Güstrow

Biotopkartierung von Ausgleichsflächen auf dem ehem. Militärflughafen Eberswalde/Finowfurt in Zusammenarbeit mit M.-S. Rohner. Auftraggeber: SQuadratFinowTower Grundstücks GmbH & Co. KG, Schorfheide

Biotopkartierung und Erfassung wertvoller Biotope und Pflanzenarten sowie Vorschläge zur Sicherung und Pflege der Wasserwerke Beelitzhof, Friedrichshagen und Tiefwerder in Zusammenarbeit mit M.-S. Rohner. Auftraggeber: p2m GmbH, Berlin

Selektive Biotopkartierung im Bereich des Großschutzgebietes Schorfheide-Chorin sowie den drei FFH-Gebieten Blumberger Teiche, Breitenteichsche Mühle sowie Sernitzniederung und Trockenrasen in Zusammenarbeit mit Büro alnus. Auftraggeber: entera, Eberswalde

Fachbeitrag zur Wasserrahmenrichtlinie Vereinbarkeit des Vorhabens mit den Bewirtschaftungszielen nach §§ 27 und 47 WHG. Ersatzneubau der Brücke über die Havel bei Milow inklusive Ausbau des Knotenpunktes L69/L963. Auftraggeber: Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

Fachbeitrag zur Wasserrahmenrichtlinie Vereinbarkeit des Vorhabens mit den Bewirtschaftungszielen nach §§ 27 und 47 WHG. Lückenschluss L 962 - Radweg außerhalb der Ortslagen von Briest und Tieckow. Auftraggeber: Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

Monitoring zur Beurteilung ökologischer Auswirkungen auf grundwasserbeeinflusste Waldökosysteme im Umfeld des B-Plangebietes Hafenerweiterung Wildau. Auftraggeber: Bacher Landschaftsarchitekt

Monitoring zu den Auswirkungen von Photovoltaikanlagen auf gesetzlich geschützte Grünlandbiotope auf dem Gelände des Wasserwerks Tegel, Berlin. Auftraggeber: Berliner Wasserbetriebe

Untersuchungen zur Auswirkung der Klarwasseraufleitung auf die aquatische Vielfalt im Lietzengrabensystem in Zusammenarbeit mit dem Büro Hydrobiologie. Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin

Umweltbericht „Bebauungsplan Brunnerstraße“ in Zusammenarbeit Stadtplanungskontor Thesing. Auftraggeber: Gemeinde Petershagen/ Eggersdorf

Ökologische Baubegleitung Arsenschadensanierung in Treptow-Köpenick (Spreepark). Auftraggeber: Grün Berlin GmbH


Ökologische Baubegleitung Fotovoltaikanlage Flugplatz Nord, Rothenburg (Oberlausitz). Auftraggeber: Gehrlicher Solar AG

Risiken der Beeinträchtigung des LRT 6430 "Feuchte Hochstaudenfluren der planaren bis alpinen Stufe" durch Streusalzeintrag. Gutachten für den Bau eines Regenwassersammelbeckens im Rahmen der Neugestaltung der Straßenentwässerung der Ortsdurchfahrt Mühlenbeck in das FFH Gebiet Tegeler Fließtal (Gebnr. 3346-301). Auftraggeber: Trautmann Goetz Landschaftsarchitekten

Einrichtung und Auswertung von fünf Dauerbeobachtungsflächen zur Beurteilung ökologischer Auswirkungen auf Grünlandflächen. Solaranlage Fürstenwalde. Auftraggeber: Trautmann Goetz Landschaftsarchitekten, Berlin

Landschaftspflegerischer Fachbeitrag Photovoltaikanlage Wasserwerk Berlin Tegel. Auftraggeber: Berliner Wasserbetriebe

Zahlreiche Biotoptypenkartierungen im Rahmen von Bauvorhaben / Bebauungsplanung

Managementplanung Natura 2000 für die FFH-Gebiete Köhntoptal, Zichower Wald-Weinberge, Weesower Luch, Koppelberg Altgalow (Westteil) in Zusammenarbeit mit Szamatolski + Partner, Büro alnus. Auftraggeber: NaturSchutzFonds Brandenburg

Managementplanung Natura 2000 für die FFH-Gebiete Mittlere Havel-Ergänzung, Obere Wublitz und Wolfsbruch, in Zusammenarbeit mit Szamatolski + Partner, Büro alnus. Auftraggeber: NaturSchutzFonds Brandenburg

Managementplanung Natura 2000 für die FFH-Gebiete Müllergraben, Königsgraben und Schleuse Mellensee sowie Zülow-Niederung in Zusammenarbeit mit Szamatolski + Partner, Büro alnus. Auftraggeber: NaturSchutzFonds Brandenburg

Erstellung eines gebietsübergreifenden Fachbeitrags für FFH-Wald Lebensraumtypen im Land Berlin in Zusammenarbeit mit Szamatolski + Partner und Büro alnus. Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin, Referat I E - Landschaftsplanung und Naturschutz

Managementplanung Natura 2000 für die FFH-Gebiete Mittlere Oder, Oder-Neiße, Teilgebiet Oder, Oder-Neiße Ergänzung, Mittelteil und Fledermausquartier Kraftwerksruine Vogelsang, in Zusammenarbeit mit UBC Umweltvorhaben in Brandenburg Consult GmbH und M.-S. Rohner. Auftraggeber: NaturSchutzFonds Brandenburg

Untersuchung und Bewertung von Stillgewässern (inkl. submerser Makrophyten) im Naturpark Nuthe-Nieplitz im Rahmen der FFH-Managementplanung und der Erstellung des Gewässerteils des Pflege- und Entwicklungsplans in Zusammenarbeit mit dem Büro Hydrobiologie. Auftraggeber: Landschaftsplanungsbüro Aves et al., Berlin

Managementplanung Natura 2000 für die FFH-Gebiete Randow-Welse-Bruch (Teilfläche), Blumberger Wald und Randowhänge bei Schmölln in Zusammenarbeit mit Szamatolski + Partner, Büro alnus und M.-S. Rohner. Auftraggeber: NaturSchutzFonds Brandenburg

Managementplanung Natura 2000 für die FFH-Gebiete Bisdorfer Kehlen, Batzlower Mühlenfließ-Büchnitztal und Trockenrasen Wriezen in Zusammenarbeit mit Szamatolski + Partner, Büro alnus und M.-S. Rohner. Auftraggeber: NaturSchutzFonds Brandenburg

Untersuchungen und Bewertungen der Makrophyten gem. EG-WRRL an 35 Probestellen (PHYLIB). Auftraggeber: Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), Göttingen

Erfassung von HNV-Farmland-Probeflächen in Brandenburg. Auftraggeber: LUGV Brandenburg

Überprüfung des Maßnahmenerfolgs von Heusaatflächen zur Neuanlage des FFH-Lebensraumtyps 6510 "Magere Flachland-Mähwiesen" im FFH-Gebiet Spandauer Forst in Zusammenarbeit mit M.-S. Rohner. Auftraggeber: Stiftung Naturschutz, Berlin

Prüfung und Dokumentation des Maßnahmenerfolges im Rahmen der Etablierung von extensivem, artenreichem Grünland im Flächenpool Steinhöfel. Auftraggeber: Flächenagentur Brandenburg

Leitung des Expertengremiums „Solarparks - Chancen für die Biodiversität." Entwicklung der inhaltlichen Konzeption und Darstellung der Ergebnisse des Projektes inklusive Empfehlungen und Beratung zum Layout. Auftraggeber: First Solar GmbH

Empfehlungen für die Erfassung und das Monitoring von möglichen Auswirkungen der geplanten Erweiterung des Hafens Wildau auf grundwasserbeeinflusste Ökosysteme. Auftraggeber: Bacher Landschaftsarchitekt

Risiken der Beeinträchtigung des LRT 6430 "Feuchte Hochstaudenfluren der planaren bis alpinen Stufe" durch Streusalzeintrag. Auftraggeber: Trautmann Goetz Landschaftsarchitekten, Berlin

Einrichtung, Vegetationsaufnahmen und Auswertung von sieben Dauerbeobachtungsflächen im FFH-Gebiet Beesenberg, Gemarkung Göritz und Dauer sowie Monitoring 2009 - 2016 zur Erfolgskontrolle der Renaturierung des Quellmoores Beesenberg in Zusammenarbeit mit M.-S. Rohner. Auftraggeber: Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg, Potsdam

Untersuchungen der Bedeutung von Flughafen Tegel und Flughafensee für Naturschutz und Landschaftspflege in Berlin, Entwicklung einer naturschutzfachlichen Konzeption und Einrichtung von Dauerbeobachtungsflächen in Zusammenarbeit mit M.-S. Rohner. Auftraggeber: Büro Ökologie und Planung, Berlin

Lehrauftrag an der Vietnamese-German University / Ho Chi Minh-City (Saigon) für den Studiengang „Urban Development Planning“ (Master's Program). Modul: Urban Ecology and Biodiversity

Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl Allgemeine Ökologie der BTU Cottbus, Brandenburg. Schwerpunkte der Tätigkeit: Durchführung von deutsch- und englischsprachigen Lehrveranstaltungen in den Fächern Botanik, Ökologie und Vegetationskunde. Forschungstätigkeiten in den Bereichen Bergbaufolgelandschaften, Biodiversität, Botanik, Ökologie und Vegetationskunde

Bearbeitung des Teilprojektes Vegetation („Verteilung, Dynamik und Artenzusammensetzung ausgewählter Vegetationseinheiten der Niederlausitzer Bergbaufolgelandschaft“) im Rahmen des Forschungsprojektes SUBICON „Successional Change and Biodiversity Conservation - Entwicklung der Biodiversität im Gefüge von Ökologie, Ökonomie und Soziologie“ (BMBF 01LC0618A2)

Lehrauftrag an der BTU Cottbus „Field Course in Terrestrial Ecology / Ökologisches Grundpraktikum“ für den Internationalen Studiengang ERM und Studenten des Studiengangs Landnutzung und Wasserbewirtschaftung

Diadaktische und fachliche Prüfung der Lehrmaterialien des e-learning Programms „Restoration Ecology“ an der BTU Cottbus, Brandenburg

Referent bei Fortbildungsseminaren der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten sowie der Stiftung Fürst- Pückler-Park Bad Muskau im Rahmen des Deutsch-Polnischen Fortbildungsprogramms „Modellhafte Durchführung eines deutsch-polnischen Fortbildungsprogramms an der Muskauer Schule: „Integration von Naturschutz und praktischer Gartendenkmal- und Kulturlandschaftspflege zur nachhaltigen Pflege und Entwicklung historischer Parkanlagen und Kulturlandschaften“ für Landschaftsplaner, –architekten und Gärtner

Erprobung von Möglichkeiten naturnaher Begrünungsmethoden unter Verwendung naturschutzfachlich wertvoller Spenderflächen zur Renaturierung von Grünland in Zusammenarbeit mit dem Botanischen Garten Berlin-Dahlem

Gutachten zur Etablierung von extensivem, artenreichem Grünland im Flächenpool Steinhöfel. Auftraggeber: Flächenagentur Brandenburg

Validierung einer Indikatorenliste von Kennarten des Grünlandes und Entwicklung einer anwendbaren Aufnahmemethode als Basis für eine ergebnisorientierte Agrarumweltmaßnahme im Rahmen des Agrarumweltprogramms KULAP Brandenburg in Zusammenarbeit mit M.-S. Rohner. Auftraggeber: Institut für Sozioökonomie, Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V., Müncheberg

Neobiota in Berliner Gewässern im Jahr 2016 – Makrozoobenthos, Fische und Makrophyten. Gutachten in Zusammenarbeit mit dem Büro Hydrobiologie, Berlin. Auftraggeber: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz , Abteilung Integrativer Umweltschutz, Referat Wasserwirtschaft


Eingebürgerte Arten des Makrozoobenthos, der Fische und der submersen und natanten Makrophyten in Berliner Gewässern. Gutachten in Zusammenarbeit mit dem Büro Hydrobiologie, Berlin. Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin

Biotoptypenkartierungen und Kartierung von FFH-Lebensraumtypen

FFH-Managementplanung (NATURA 2000)

Publikationen können unter diesem link abgerufen werden

Erfassung und Bewertung von Natur und Landschaft bei baulichen Maßnahmen

Lehraufträge / Dozententätigkeit, sonstige Gutachten (2001-2017)

Verschiedene Umweltgutachten